Scheibenwischer – Das Beste aus Scheibenwischer, Vol. 2 [3 DVDs]

By | September 29, 2018
Scheibenwischer - Das Beste aus Scheibenwischer, Vol. 2 [3 DVDs]

Seit 1980 zeigt die Fernsehsendung „Scheibenwischer“ klassisches Kabarett und ist aufs Engste mit dem Namen Dieter Hildebrandt verknüpft, der das Format aus der Taufe hob. Er prägte ihn 23 Jahre lang: von 1980 bis zu seinem Ausstieg 2003, acht Folgen pro Jahr. Aufgrund der teilweise kontroversen politischen Themen sorgte der Scheibenwischer in der Vergangenheit immer wieder für Skandale. Die Themen dieser am längsten bestehenden Satiresendung der deutschen Fernsehgeschichte haben bis heute an ihrer Aktualität nichts verloren haben.

Diese DVD-Box beinhaltet neun Folgen aus den Jahren 1981–1996:

Folge 7 (18.06.1981) Was hält das Fernsehen aus? Wer hält das Fernsehen aus? Wen hält das Fernsehen aus?
Über die Arbeit im SFB und kritischen Journalismus befasst sich Dieter Hildebrandt in dieser Folge.
Gemeinsam mit Hanns Dieter Hüsch, Sigi Maron und Sabine Sinjen werden auch die Themen Hausbesetzter in Berlin und Randgruppen besprochen.

Folge 16 (30.12.1982) Die Kabarettisten beschäftigen sich mit dem Thema Satire im Fernsehen vor den Wahlen am 6.3.1983.
Gäste dieser Sendung sind Konstantin Wecker, Jochen Busse, Bruno Jonas, Hanns Dieter Hüsch und Gerhard Polt

Folge 36 (04.12.1986) Schwerpunkte dieser Sendung sind die zunehmende Verquickung von Politik und Unterhaltung vor allem vor dem Hintergrund des Wahlkampfs zur Bundestagswahl 87, der Gorbatschow-Goebbels-Vergleich von Bundeskanzler Helmut Kohl und die Rheinverschmutzung durch die chemische Industrie.
Gäste sind Jacques Breuer, Hendrike von Sydow, Dieter Thomas und Matthias Beltz.

Folge 37 (12.03.1987) Dieter Hildebrandt gibt vor den Feierlichkeiten zum 750-jährigen Geburtstag Berlins Empfehlungen für ein Treffen der Bürgermeister aus Ost- und Westberlin. Die Sendung beschäftigt sich weiterhin mit der geplanten Regierungsumbildung in Bonn und der Berlinförderung.
Gäste sind Renate Küster und Jochen Busse.

Folge 43 (16.06.1988) Themen der Sendung sind die geplante Steuerreform, Religionsfreiheit und die Rolle der katholischen Kirche.
Gäste sind Petra Zieser, Lisa Fitz und Erika Deutinger.

Folge 48 (15.06.1989) Aus Anlass der bevorstehenden Europawahlen beschäftigt sich diese Folge mit den Auswirkungen der europäischen Bürokratie und dem Subventionswahnsinn.
Gäste sind Gisela Schneeberger, Gerhard Polt und Siegfried Mahler.

Folge 60 (21.11.1991) Warum schwindet das Vertrauen der Bürger in unsere Politiker?
Welche Rolle spielen die Sprecher von Ministern der Bundesregierung?
Jochen Busse und die “Sprecherschule für Politiker”. Weitere Gäste sind Petra Zieser und Holger Paetz.

Folge 72 (03.02.1994) Motte der Sendung: “In harter Zeit hilft Fröhlichkeit”
Dieter Hildebrandt und Maren Kroymann mit kabarettistischen Anmerkungen zum Thema Zeitverschwendung im deutschen Fernsehen, dem Arbeitsplatzabbau in Deutschland und die Zunahme von Nebenjobs.

Folge 94 (29.12.1996) Joseph Hader präsentiert den kabarettistischen Jahresrückblick.
Weiterhin beschäftigen sich Dieter Hildebrandt und Werner Schneyder mit der Rolle des Kabaretts und dem Comeback der Sozialdemokratie.

Bonusmaterial:
Thadeusz – Interview mit Dieter Hildebrandt; Laufzeit Bonusmaterial ca. 30 Min.;

Scheibenwischer – Das Beste aus Scheibenwischer, Vol. 2 [3 DVDs] mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 9,93

Angebotspreis: EUR 7,99

One thought on “Scheibenwischer – Das Beste aus Scheibenwischer, Vol. 2 [3 DVDs]

  1. HJHankmann
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schön! Und jetzt bitte Vol. 3!, 24. November 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Scheibenwischer – Das Beste aus Scheibenwischer, Vol. 2 [3 DVDs] (DVD)
    “Das Beste aus Scheibenwischer” scheint kommerziell so erfolgreich gewesen zu sein, dass weitere 9 Folgen der genialen Satiresendung von und mit Dieter Hildebrandt auf DVD veröffentlicht worden sind. Gut so! Zwar kommt “Die Anstalt” dem “Scheibenwischer” schon erfreulich nahe und Claus von Wagner scheint tatsächlich in die Fußstapfen eines Dieter Hildebrandt hineintreten zu können; aber das Original bleibt eben das Original.
    Bei der Zusammenstellung spielt immer auch der persönliche Geschmack eine Rolle. Es ist müßig, die Auswahl in Gänze kommentieren zu wollen. Sehr erfreulich sind hier die drei Folgen mit Petra Zieser (sie ist auch in der 750 Jahre Berlin Folge dabei) und die Folge mit Maren Kroymann – ihre Gesangseinlage war ein ganz starker Auftritt – gelungen. Ich selber könnte am Ehesten auf die hier neunte Folge mit den zum Großteil improvisierten Dialogen der Herren Josef Hader und Werner Schneyder verzichten. Dafür wäre eine weitere Spätfolge mit Bruno Jonas ganz nett gewesen. Aber es besteht ja noch Hoffnung auf weitere neun Folgen auf einer Vol. 3!
    In jedem Fall: klare Kaufempfehlung für uns nicht mehr ganz junge Liebhaber anspruchsvoller Satire.

Comments are closed.